Kritische Finanztexte

Gerade die derzeitige Finanz- und Bankenkrise zeigt deutlich, dass der Handel mit Geld und seinen abstrakten Formen (Assets) kein sicheres Geschäft ist. Zahlreiche Anleger haben ihren Bankern vertraut und sich auf Anlageformen eingelassen, die sich im Nachhinein als riskant herausgestellt haben.

Wäre dies zu vermeiden gewesen?

Vor der Anlage eines persönlichen Portfolios sollten sich Verbraucher immer umfassend – und, was fast noch wichtiger ist, aus verlässlichen Quellen informieren, um einen objektiven Einblick zu erhalten. Denn nur, wenn sowohl die Vor- als auch die Nachteile eines Produkts bekannt sind, kann eingeschätzt werden, ob die jeweilige Form überhaupt infrage kommt.

Diese Seite hat es sich zur Aufgabe gemacht, die gängigen Finanzmodelle auf ihre Vor- und Nachteile hin zu überprüfen. Wie groß sind die Risiken tatsächlich, wenn Sie diese oder jene Anlageform oder Altersvorsorge wählen? Denn nicht immer eignet sich jedes Modell für jeden Anleger.

Nehmen wir zum Beispiel die so beliebte Lebensversicherung. Viele Menschen glauben, dass sie eine gefahrlose Möglichkeit der Altersvorsorge darstellt. Doch wussten Sie, dass Männer höhere Beiträge zahlen müssen als weibliche Versicherungsnehmer? Wenn Sie die Versicherung einmal vorzeitig kündigen möchten, seien Sie sich sicher, dass Sie nicht den vollen eingezahlten Betrag zurück bekommen werden. Oft liegt der sogenannte Rückkaufswert unter der tatsächlich eingezahlten Summe.

Es empfiehlt sich immer, speziell auf seine individuelle Situation angepasste Angebote einzuholen und nicht den Versprechungen der Banker zu glauben.